Fiat Pur-O2 – spritsparende Modelle aus Italien

Trotz fallender Benzinpreise, der Finanzkrise sei an dieser Stelle gedankt, ist Spritsparen bei den Autokäufern ein äußerst beliebtes Kriterium. Selbst in den USA hat man inzwischen begriffen, dass die Reserven dieser Welt nicht unendlich sind.

Probates Mittel zum Zweck, um in dieser Hinsicht die Attraktivität der eigenen Fahrzeuge zu steigern, ist das Anlegen einer eigenen spritsparenden Modellreihe. Was bei VW „BlueMotion“, bei Skoda „GreenLine“ oder bei Mercedes „BlueTec“ ist, heißt ab sofort bei Fiat „Pur-O2“.

Sich der Illusion hinzugeben, dass die Autos aus dem Hause jetzt mit Luft und Liebe fahren, was der Name „Pur-O2 „ durchaus suggeriert, wird sich kein Mensch hingeben. Zumindest erhalten unter anderem der Fiat 500, der Croma sowie der Bravo einen aerodynamischen Feinschliff. Zudem werden die Autos unter anderem mit  Ölen mit niedriger Viskosität versehen, die Getriebeübersetzung optimiert und die Start-Stop-Technologie integriert.

Als Ergebnis dieser neuen Baureihe von Fiat-Modellen soll Ende eine erhebliche Spritersparnis stehen, welche die Kosten für den Verbraucher erheblich reduziert.

Weitere Infos :

Fiat 500-Blog – Fiat Pur O2
Dasautoblog – Fiat bringt die „PUR O2“-Varianten
Fiat – Herstellerseite