Nissan Pixo – umweltfreundlicher Stadtwagen

Umweltfreundlichkeit liegt voll im Trend! Vor allem in Japan wird schon lange an solchen Technologien gearbeitet.

Denn Klimaschutz wird nicht nur aus ideologischen Gründen groß geschrieben, sondern vor allem wegen der hohen Benzinpreise.


Billig und klimafreundlich: Der Nissan Pixo.

Der Nissan Pixo ermöglicht es die Klima-Ziele, mit einem CO2 Ausstoß von 103 Gramm pro Kilogramm, zu erreichen und spart damit Geld. Dementsprechend bekommt der Wagen das Nissan-eigene Abzeichen für Umweltfreundlichkeit: Pure-Drive-Logo. Aber das Wichtigste, er ist durch aus erschwinglich, denn er soll unter der 10.000 Euro-Marke bleiben.

Der Wagen ist für den Stadtverkehr gedacht, wo sehr viel Benzin durch das Anfahren oder das bloße Im-Stau-Stehen verbraucht wird.

Der geräumige Wagen hat fünf Türen und ein durchaus beachtlichen Kofferraumplatz. Die 1-Liter Maschine kommt mittels des Dreizylinders auf 65 PS. Mit einem Verbrauch von 4,6 Litern auf 100 Kilometer entspricht er durchaus der Euronorm 5.

Gerade in Deutschland wäre das von Interesse, zumal Nissan eine Drei-Jahres-Garantie auf das Auto vergibt.

Im Sommer 2009 soll der nissan Pixo in den Autohäusern stehen – und zwar in zwei Varianten: Visia und Acenta, wobei der Acenta mit mehr serienmäßigen Leistungen aufwarten wird.

Sollte das Gesetz zur Erlassung von klimafreundlichen Fahrzeugen kommen, wäre das eine Option.

Mehr Infos und Statistiken zum Thema Kleinwagen auf gebrauchter-smart