Der neue Ford Ka – der bessere Fiat 500?

Wenn Ford mit einem Auto ankommt, dass dem Fiat 500 ähnelt, darf man sich doch auch Fragen, wo ist denn der Unterschied?

Äußerlich würde man nicht sofort daran denken, aber es ist auch schon ein Weilchen her, dass Opel im ganz-Klein-Wagen Segment mitmischte – naja bis auf die Variationen des alten Ford Ka.

Bis man den kleinen Ford auf den Straßen sieht, wird es aber Februar werden. Vermutlich ist der Wagen eine Reaktion auf den Verkaufsschlager aus Italien: Der Fiat 500.

Denn der Fiat kommt aus der selben Produktionsstätte wie der neue Ford Ka: Tichy in Polen. Nicht nur das, er hat denselben 69 PS-Motor hat, dieselbe 1,2 Liter-Maschine und dasselbe 100-PS-Top-Aggregat – gegen Aufpreis.

Der große Unterschied liegt also im Design – und vermutlich nur da. Groß sind sie beide natürlich nicht. Der Ford setzt auf eine schnittige Linienführung und sieht etwas moderner aus, als der Fiat 500. Dieser Kleinwagen hat große bullige Scheinwerfer, die einen „Ach, wie süß“-Effekt haben. Beim Ford Ka kann man das nicht sagen. Er ähnelt eher dem Konkurrenzmodell von Renault, wie ich finde.

Technisch sind beide Fabrikate fast identisch.

Wenn es also nicht der Geschmack ist, der einen Unterschied macht, so doch auf jeden Fall der Preis. Der neue Ford Ka soll knappe 10.000 Euro kosten und der Fiat 500 kostet knapp über 10.000 Euro.

Vielleicht kommt erst beim Probefahren der Ausschlag für das eine oder andere Modell.

Mehr Infos zum neuen Ford Ka auf fiat500blog

3 Comments

Leave a Reply
  1. Der Fiat 500 ist nichts gegen den neuen Ford Ka!!! Der Ford Ka sieht viel stylischer und besser aus als der Fiat 500, der einen Kinderauto ähnelt… zudem erinntert mich der Wagen an ein Twingo und der Ka hat sein ganz eigenen Stil. Also meine Meinung nach ist Style besser als Kitsch! 🙂

  2. Der 500-er ist was für Frauen, für die Oldtimerfans überflüssig!
    Der KA, ein Versuch den 500-er Kunden doch noch zu gewinnen.