VW Golf VI BlueMotion – der 4 Liter Golf

Eine erstaunliche Entwicklung hat der VW Golf seit dem ersten Modell hinter sich, aber bis dato wurde dabei eher wenig in den Verbrauch des Wagens investiert. Im Gegenteil, mit jeder weiteren Modellvariante stiegen die PS-Zahlen und die Extras an, wobei sich gleichzeitig auch das Leergewicht des Wagens mit jedem Modell weiter erhöht hat.
Weiterentwicklung in der Motortechnik konnten bisher diesen Anspruch an Mehrleistung nur geringfügig kompensieren, sechs bis acht Liter Verbrauch ist beim Golf vollkommen normal gewesen. Doch auch der Volkswagen-Konzern hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt beim VW Golf VI nun auch auf Sparsamkeit beim Energiebedarf.

no images were found

BlueMotion kennt der VW-Fan bereits beim neuesten Polo-Modell, welches ebenfalls nur knappe drei bis vier Liter Sprit benötigt und dazu auch noch unter 100 Gramm CO2 pro Kilometer produziert.
Auch beim Golf VI BlueMotion soll dieser Grenzwert eingehalten werden. Der Spritbedarf des 1,9 Liter Aggregats mit Pumpe-Düse-TDI liegt bei gerade einmal 3,9 Liter, sofern er natürlich sparsam gefahren wird. Der Wagen kann auch anders, immerhin stehen ihm 250 Newtonmeter Drehmoment und 105 PS zur Verfügung.

Ausreichend für 190 km/h Spitzengeschwindigkeit und Beschleunigung von 0 auf 100 km/h innerhalb von 11,3 Sekunden.
Genau in diese Richtung muss die Motorenentwicklung der Zukunft gehen. Das effiziente und leistungsstarke Motoren keine Spritschleuder sein müssen, beweist wieder einmal die neueste Generation des „Volkswagens“ Golf, welcher durch dieses Modell, das bisher nur eine Studie ist, auch weiterhin gute Absätze erreichen kann.

4 Comments

Leave a Reply
  1. Der neue Golf könnte ein echter Verkaufsschlager werden. Zum einen sieht er wirklich gut aus und zum anderen ist der Verbrauch ein echtes Kaufargument.

  2. Den 4-Liter GOLF gibt’s schon lange…
    Schon der erste GOLF TDI mit 90 oder 110 PS liess sich (vorausgesetzt man nutzt die Kniffe von ‚ECODRIVE‘) problemlos mit 4 Liter / 100 km fahren.
    Es ist gar so, dass der Verbrauch älterer Fahrzeuge näher bei den Herstellerangaben lagen als heute. Wer ein Fahrzeug mit günstigem Verbrauch sucht wird also auf dem Gebrauchtwagenmarkt Schnäppchen finden.

  3. Mit dem Unterschied, dass die alten kisten nicht so viel Gewicht mit sich rumschleppen müssen. Die sind mal eben 100-200 kg leichter. Das lääste den VIer Golf mit 4l schon wieder ganz anders dastehen!

    Erst denken dann schreiben…

  4. Ein interessanter Ort um echte Praxisverbräuche realer Fahrer einzusehen und um die lediglich auf dem Prüfstand ermittelten Herstellerangaben zu überprüfen, ist die unabhängige website http://www.spritmonitor.de. Der Volkswagen LUPO 3L ist dort unangefochtener Leader!
    Will man übrigens die Herstellerangaben egalisieren oder gar unterbieten (!) muss der Ecodriver den Motor bei verkehrsbedingten Halten konsequent abstellen (in der Schweiz schreibt dies der Gesetzgeber in der VRV Art. 34 Abs 2 zwingend vor!).

One Ping

  1. Pingback: