Sommerreifen 2008 – Konkurrenz aus Asien?!

Der Automarkt boomt wie schon lange nicht mehr, welweit treten immer mehr Länder mit eigenen Autos auf den Plan. Alte, etablierte Marken müssen sich im Konkurrenzkampf mit Neulingen beweisen, die vielleicht anfangs belächelt werden, aber die Überraschung auf ihrer Seite haben.

Was sich bei der Karosserie abzeichnet, geht auch an den Reifenherstellern nicht spurlos vorbei: Bei der Frage, welche Sommerbereifung für Euren Wagen am sinnvollsten wäre, ist ein blinder Griff zu Michelin oder Bridgestone schon längst nicht mehr angesagt.

So zeigte ein Sommerreifentest der Automotor-und-Sport für 2008 in der Reifengröße 235/55 R 17 Y/W ein überraschendes Ergebnis: Hier schnitten die Reifen des koreanischen Herstellers Hankook deutlich besser ab als ihre teureren Alternativen. Das ist anders als noch im letzten Sommer, da wurden die Hankooks in Tests durchgehend auf die letzten Plätze verbannt.

Hat sich also wirklich was geändert in Sachen Auto und Verkehr in Japan und Korea? Auch falls man das Testergebnis nicht akzeptieren möchte, für mich ist es ein Zeichen, dass frischer Wind ins Geschäft kommt, weil die Konkurrenzprodukte endlich auf Qualität setzen.