Der VW Scirocco: Heißer Wind oder laues Lüftchen?

Auf dem Genfer Autosalon gab es auch im Jahr 2008 eine Menge Neuheiten zu bestaunen. Eine davon war das Coupé „Scirocco“ aus Wolfsburg.

Bei dessen Design wurde im Laufe des Entwicklungsprozesses von der einstigen Studie wieder etwas zurückgerudert. So wurde der Kühlergrill zurückgestuft und besitzt jetzt nicht mehr das markante Aussehen der Studie. Der Wagen bleibt dabei flacher als seine VW- Geschwister Passat und Golf.

Die Motorisierung des Wagens wird man sich aussuchen können: Es stehen drei Benzin- und eine Diesel-Variante zur Verfügung. Der schnellste Benziner kommt in 8,0 Sekunden auf die 100, der Diesel braucht dafür 9,3. Auch ist der Dieselmotor mit 207 km/h Höchstgeschwindigkeit etwas langsamer, die Benzin- Variante kommt auf 235 km/h.

Der VW Scirocco soll ein sehr günstiger Sportwagen werden. Vielleicht ist mit dieser Orientierung Richtung Masse auch das neue Design zu erklären – gespannt sein darf man in jedem Fall.

[youtube LFfnRG9VeHc]

2 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback: