Ford Fiesta „Black Magic“

Ford will seinen Fiesta aufwerten. Hierfür bringt Ford eine limited Edition mit dem Namen „Black Magic“ heraus, die auf 1.500 Fahrzeuge limitiert wird. Die Modellreihe soll es als Drei- und Fünftürer geben und ab 13.980 € kosten. Darüberhinaus wird dem Ford Fiesta Black Magic ein 70 PS und ein 80 PS-Motor spendiert. Dem noch nicht genug, zeichnet sich die limited Edition, ähnlich wie die Sondermodelle von VW, mit einer umfassenden Serienausstattung aus.

Neben einer Metalliclackierung in Panther-Schwarz, gibt es 16-Zoll-Alufelgen mit einer 195er Bereifung, die ebenfalls in Panther-Schwarz lackiert sind. Die Felgen, die zusätzlichen Nebelscheinwerfer und die sportliche Front, sowie Heckstoßfänger machen das sportliche Paket perfekt.

Überraschungen gibt es aber nicht nur außen, auch im Innenraum kann der Ford punkten.

Der Innenraum überrascht mit Aluminiumoptik in der Mittelkonsole, am Schaltknauf, am Lederlenkrad, sowie an der Schalthebeleinfassung. Daneben gehören elektrische Fensterheber, das Audiosystem 6000 CD mit integriertem Navigationsgerät und eine Klimaanlage zur Serienausstattung.

Der Preisvorteil gegenüber eines vergleichbar ausgestatteten Serienfahrzeuges beträgt 2.775 Euro.

Also ein Schnäppchen!

Aber da stellt sich mir letztendlich doch noch eine Frage! Warum sieht der Ford nur sportlich aus, warum hat man ihm nicht ein entsprechenden Motor geben. Vergleichbare Modelle, wie etwa der Peugeot 207 sehen nicht nur sportlich aus, sie sind es auch, was man vom Black Magic nicht sagen kann.

no images were found

3 Comments

Leave a Reply
  1. Das Sondermodel gefällt mir ausgesprochen gut. Dadurch sieht der Fiesta recht sportlich aus, besonderns die Alufelge nsind ein echter Hingucker.
    Netter Stadtflitzer. Mehr PS wären schön gewesen.

  2. Hab den Fiesta selber aber das das Radio 6000CD von Ford n integriertes Navigationssystem besitzt ist mir neu….. klär mal bitte auf…. ansonsten n geiles Auto