C-Crosser – SUV von Citroen

Ab Juli 2007 gibt es ein neuen SUV und zwar von Citroen. Der C-Crosser hat die typisch extravagante Form, die Citroen seit den letzten Jahren all seinen Autos verpasst und sie so unverwechselbar aussehen läßt. der langgestreckte SUV ist 4,64 m lang, 1,81 m hoch und 1,73 breit. Der Innenraum bietet all das, was man von einem SUV erwartet. Platz, Platz und Platz. Sieben Personen können im C-Crosser in drei Sitzreihen sitzen. Zwei Personen sitzen dabe in der dritten Reihe, die alternativ auch umklappbar ist und in den Boden versenkt werden kann. Die zweite Reihe läßt sich zudem auch noch um 80 mm nach vorn oder hinten verschieben, dadurch hat der Kofferraum ein Fassungsvermögen von 510 Litern. Neben dem großen Platzangebot bietet der Innenraum des C-Crossers viele Ablageflächen und zudem auch eine Rückfahrkamera und ein Radio mit Bluetooth. Praktisch ist auch die zweigeteilte Kofferraumklappe. Die untere Klappe bietet so ein einfacheres Ein- und Ausladen, sie kann bis zu 200 kg Traglast aushalten. Zur Einführung im nächsten Monat gibt es den C-Crosser nur in einer Dieselvariante mit 155 PS. Im C-Crosser ist ein neu entwickelter 2,2 Liter Hdi-Diesel mit einem 6-Gang-Getriebe verbaut. Der Dieselmotor genügt sich auch mit Diesel, in dem 30% Biodiesel enthalten ist. Der Verbrauch ist mit 7,2 Liter auf 100 km angegeben. Citroen hat auch einen Partikelfilter serienmäßig dem C-Crosser auf dem Weg gegeben. SUV bedeutet auch mal abseits der Strassen fahren zu können. Hierfür gibt es ein elektronisch gesteuerten Allradantrieb, der von einer Differenzialsperre unterstütz werden kann. Für Sicherheit sorgen 6 Airbags, ESP und ASR im C-Crosser. Die Basisversion HDI 155 Tendence soll es für 33.590 € geben. Den HDi 155 Exclusiv gibt es für 37.590 €.

[youtube ggtFttENen0]